Newsletter NEU e. V. August 2017

Newsletter August 2017

Sehr geehrte Mitglieder im Netzwerk Energie & Umwelt e. V.,

nachfolgend möchten wir Sie über aktuelle Themen, kommende Aktivitäten sowie Veranstaltungen im Energie- und Umweltbereich hinweisen.

1. Wer sucht wen?

Ingenieur gesucht?
Juan Sebastian Puga Garces sucht nach erfolgreichem Abschluss seines Bachelorstudiums in der Fachrichtung Energie- & Umwelttechnik an der HTWK, in Leipzig eine Anstellung als Ingenieur. Er kommt ursprünglich aus Ecuador und ist seit 2010 in Deutschland. Er spricht drei Sprachen fließend (spanisch, englisch und deutsch) und besitzt Grundkenntnisse in Portugiesisch und Italienisch. Wenn Sie einen kompetenten neuen Mitarbeiter suchen und Sie neugierig geworden sind, dann melden Sie sich in der Geschäftsstelle des NEU e. V., wir werden dann den Kontakt herstellen.

Praktikant gesucht?
Jannis Neumeister studiert an der Universität Leipzig Wirtschaftswissenschaften mit der Qualifikation Energiewirtschaft. Er befindet sich im 6. Semester und sucht im Rahmen des Studiums ein 6-wöchiges Praktikum ohne Belegarbeit. Für Herrn Neumeister wären folgende Termine zum möglichen Praktikumsbeginn optimal: 28.08. / 04.09. / 11.09. oder 18.09., je nachdem wie passend es jeweils wäre. Wer Interesse hat und einen Praktikanten sucht, meldet sich bitte in der Geschäftsstelle des NEU e. V. zur Vermittlung der Kontaktdaten.

2. Pressemitteilungen zu Delegationsreisen im Rahmen des Projekts Trec Donau II

Delegationsreise des NEU e.V. in Plovdiv – Abwasser und Energie vom 27.6. – 30.6.2017
Bereits Anfang Juli diskutierten Vertreter des NEU e.V. mit Partnern aus dem Plovdiver Energie- und Umweltcluster neue Wege in der Klärschlammverwertung. Plovdiv, ehemalige Partnerstadt von Leipzig, wird im Jahr 2019 Kulturhauptstadt Europas. Die bulgarischen Netzwerkmanager organisierten ein eindrucksvolles Exkursionsprogramm im Bereich der Abwasser- und Klärschlammbehandlung. Fokus lag dabei auf den Urlaubsregionen am Schwarzen Meer um Burgas. Stark saisonal schwankende Abwassermengen stellen die Entsorger vor spezifische Herausforderungen. Die Modernisierung der Abwasserbehandlungsanlagen ist derzeit im Gange. Neben hoch modernen Anlagen konnten auch einige ältere besichtigt werden. Die Klärschlammverwertung spielt eine wichtige Rolle, aktuell bestehen jedoch teilweise unbefriedigende Lösungen. Eine Ausbringung in der Landwirtschaft ist unpopulär. Interessante Ansätze bestehen dagegen in der Herstellung von Komposten. Die Zusammenarbeit zwischen Akteuren aus Plovdiv und Leipzig wird derzeit in der Vorbereitung eines konkreten EU-geförderten Projektes vertieft. „Falls wir den Zuschlag erhalten, schaffen wir eine solide Basis für die Entwicklung einer weiteren langfristigen Zusammenarbeit“, ist sich Romann Glowacki vom DBFZ sicher. Das Thema des Nährstoffrecyclings und wertschöpfender Verwertungswege von Klärschlamm spielt in der Kreislaufwirtschaft eine wichtige Rolle. Es beschäftigt eine Vielzahl von Ländern, auch im südöstlichen Teil Europas.
Die Delegationsreise wurde im Rahmen des BMBF-geförderten Internationalisierungsprojekt „TREC“ durchgeführt. Es zielt auf die Beantragung von EU-Projekten ab. Nähere Informationen gibt es unter www.trec-network.eu .

Internationalisierung – NEU e.V. trifft Geothermie- und Abwassercluster in Debrecen, Ungarn vom 24.7. – 28.7.2017
Eine weitere Delegationsreise führte den NEU e.V. nach Debrecen im Osten Ungarns. Neben der Gewinnung thermischer Energie stand das Thema Abwasserbehandlung und Klärschlammverwertung auf dem Programm. Debrecen verfügt über eine moderne und sehr gut organisierte Abwasserbehandlung. Die Schlämme sind von hoher Qualität und werden aktuell in der Landwirtschaft als N-P-Dünger eingesetzt. Die Rückgewinnung und Kreislaufführung von Nährstoffen ist derzeit ein wichtiges Forschungs- und Entwicklungsthema auch in Debrecen. Neben der Universität sind einige Partner aus dem lokalen Netzwerk involviert. „Hier sehen wir interessante Schnittstellen zu unserem Technologie- und Kompetenzzentrum organisches Reststoffrecycling“, sagt Anett Schindler von der LAV Markranstädt GmbH. Sie verantwortet die Entwicklungsabteilung bei der LAV. „Die Bedeutung des Themas Nährstoffrecycling nimmt zu“. Die LAV nimmt auf dem Gebiet eine wichtige Führungsrolle in Mitteldeutschland ein (weitere Infos unter www.tkor-netzwerk.de). „Clusterstrukturen wie der NEU e.V. sie unterhält und entwickelt sind ein wichtiges Werkzeug der Internationalisierung und des europäischen Wissensaustausches“, analysiert Urban Kaiser vom Fraunhofer-Zentrum für Internationales Management und Wissensökonomie IMW die Aktivitäten des NEU e.V. im TREC-Projekt. „Nur wenige Cluster engagieren sich auf diesem Feld – schön, dass NEU dazu gehört“, freut sich Kaiser.
Die Delegationsreise wurde im Rahmen des BMBF-geförderten Internationalisierungsprojekt „TREC“ durchgeführt. Es zielt auf die Beantragung von EU-Projekten ab. Nähere Informationen gibt es unter www.trec-network.eu .

3. Aktuelles

Die Stadt Leipzig nimmt vom 01. September bis 21. September 2017 am STADTRADELN teil. Der NEU e. V. hat deshalb ein Team geründet und sich registriert. Ziel eines jeden Teams ist der Versuch innerhalb von drei Wochen, so viele alltägliche Wege wie möglich mit dem Fahrrad zurückzulegen. Die zusammengeradelten Kilometer werden online in einen Radelkalender eingetragen. Unter den besten 50 Teams werden 3 mal 500 Euro verlost. Im Jahr 2016 konnten die Leipziger mit 1,3 Millionen Radkilometern den 2. Platz im bundesweiten Vergleich erradeln. Seit dem Jahr 2009 beteiligt sich Leipzig regelmäßig an dem bundesweiten Wettbewerb für eine fahrradfreundliche und klimagerechte Stadt. Die Klimaschutzkampagne des Klima-Bündnis e. V. wird in Leipzig vom Ökolöwe - Umweltbund Leipzig e. V. in enger Kooperation mit der Stadtverwaltung organisiert. Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link: http://www.leipzig.de/umwelt-und-verkehr/unterwegs-in-leipzig/fahrrad/stadtradeln/. Wenn Sie mitmachen wollen, dann registrieren Sie sich bitte unter https://www.stadtradeln.de/leipzig/ und melden sich bei dem Team: „NEU e. V. –Fahr – lässig!“ an.
Wir hoffen auf Ihre Unterstützung und freuen uns sehr, Sie in unserem Team begrüßen zu dürfen.

4. Veranstaltungshinweise

Clusterteamleitersitzung
Am 19. September 2017 werden sich die Clusterteamleiter des NEU e. V.  ein zweites Mal in diesem Jahr treffen, um wichtige Themen  und Schwerpunkte aus  jedem Cluster zu diskutieren und Neuerungen darzulegen.

Expertentreffen
Der Netzwerk Energie & Umwelt e. V. und das Amt für Wirtschaftsförderung der Stadt Leipzig laden Sie am 11. Dezember 2017 zum „11. Expertentreffen der Energiemetropole Leipzig“ in den Mediencampus Villa Ida ein. Themen wie Green Investment, Zukunftsfähigkeit von Unternehmen und ein Podium mit hochkarätigen Diskutierenden werden die diesjährige Veranstaltung umrahmen. Der genaue Veranstaltungsablauf und der Zeitpunkt zur Anmeldung, werden zeitnah über die Webseite und den Newsletter bekannt gegeben.
Weitere Veranstaltungshinweise finden Sie jederzeit auf unserer Internetseite unter: www.neu.energiemetropole-leipzig.de/veranstaltungen

 

Mit freundlichen Grüßen

Sandra Kästner
Geschäftsstellenleiterin NEU e. V.

Telefon: 0341/121-3317
Mail: kaestner@energiemetropole-leipzig.de