Weihnachtsgrüße und kurzer Jahresrückblick

Sehr geehrte Mitglieder des Netzwerk Energie & Umwelt e.V.,

der Netzwerk Energie & Umwelt e. V. wünscht Ihnen erholsame Weihnachtstage und einen guten Rutsch in das Jahr 2016.

Ist Leipzig auf dem richtigen Kurs? Mit dieser Frage haben wir im Rahmen des 9. Expertentreffens zum kritischen und aktiven Diskurs eingeladen. Obwohl die Veranstaltung durchaus für Diskussionsstoff sorgte, zeigt uns der globale Trend, dass die Energiemetropole Leipzig den richtigen Weg eingeschlagen hat.  

Auch das vor kurzem in Paris beschlossene Klimaabkommen der Vereinten Nationen hat uns darin bestärkt, diesen Weg weiter zu gehen. Nur durch innovative, ressourcenschonende und effiziente Technologien werden die ehrgeizigen Ziele des Klimaabkommens erfolgreich umgesetzt werden können. Politische Rahmenbedingungen in Deutschland werden darauf ausgerichtet sein, die führende Rolle als globale Technologienation zu stärken und auszubauen. Es könnten innovative Ansätze, Produkte und Dienstleistungen aus Leipzig sein, die sich weltweit durchsetzen.

Rückblick

Im Jahr 2015 konnte der NEU e. V. weitere neue Mitglieder begrüßen, sodass aktuell 82 Unternehmen, Institutionen und Einzelpersonen im Verein gebündelt sind. Mit dieser starken Mitgliederbasis gelang es in diesem Jahr wichtige Projekte durchzuführen und zu initiieren. Mit dem Internationalisierungsvorhaben TREC-Donau konnte im Rahmen der ersten Phase eine vorrangig Ost- und Mitteleuropa umfassende Plattform aus Forschungseinrichtungen, Clustermanagementeinrichtungen und Unternehmen aufgebaut werden. Auch Unternehmen aus dem NEU e. V. sind in dem Projekt aktiv und haben an Reisen nach Ungarn, Serbien, Bulgarien und Rumänien teilgenommen und erste Kontakte zu dortigen Partnern aufgebaut. Für Mai 2016 ist der Start von Phase 2 des TREC-Donau Projekts geplant. In dieser Phase sollen die Kontakte intensiviert und gemeinsame Projektanträge im EU-Forschungsrahmenprogramm „Horizon 2020“ eingereicht werden. Richten Sie sich bei Interesse an einer Mitwirkung an TREC-Donau 2 gern an die Geschäftsstelle des NEU e. V. (peters@energiemetropole-leipzig.de).

Mit dem Zuschlag eines Unterauftrags im Projekt „GISBERT“, welches auf die Sensibilisierung, Identi-fizierung und Mobilisierung gründungswilliger Forscher- und Entrepreneurteams in der  BioEconomy abzielt, startet der NEU e. V. im Januar 2016 ein weiteres Vorhaben.

Mit der Neubesetzung des Vereinsvorsitzenden im April 2015, der Gründung der FuE-Koordinierungsstelle im September 2015, sowie der Neubesetzung der Geschäftsstellenleitung im Dezember 2015 brachte das zurückliegende Jahr auch personelle und strukturelle Veränderungen.

Ausblick

Ein zentrales Thema im Jahr 2015 war die Elektromobilität. Auch im Jahr 2016 wird das Gemeinschaftsprojekt „Leipzig – Stadt der intelligenten Mobilität“ eine federführende Rolle in der Arbeitsplanung einnehmen. Eine Vielzahl an Beteiligungsmöglichkeiten und Veranstaltungen, wie etwa der lipsia-e-motion (3.-5. Juni 2016), sind geplant. Zudem soll das Handlungs- und Maßnahmenkonzept endgültig beschlossen werden, sodass mit der Umsetzung begonnen werden kann.

Des Weiteren werden auch 2016 die etablierten Veranstaltungsformate des NEU e. V. durchgeführt. Merken Sie sich für den Sommer bereits die Wissens- und Technologietransferveranstaltung „Energiecluster trifft Wissenschaft“ vor. Das „Kamingespräch“ wird im Herbst folgen. Zum Jahresabschluss wird das 10. Expertentreffen der Energiemetropole Leipzig wieder zur gemeinsamen Diskussion laden.   

Teilen Sie uns auch Ihre Aktivitäten, Projekte und Veranstaltungen mit, gern binden wir diese in unsere Jahresplanung ein und unterstützen Sie bei Ihren Vorhaben. Falls Sie Details zu einem oder mehreren der aktuellen Themen erhalten möchten, so nehmen Sie dazu einfach Kontakt mit der Geschäftsstelle des NEU e. V. auf: peters@energiemetropole-leipzig.de und 0341-121-3317.